Dein Blog für Pferde in Berlin (Altglienicke)

Mehr erfahren

Mein Blog

Ich teile in meinem Blog diverse Artikel über die gegebenen Themen mit dir, um dich auf dem Laufenden zu halten. Der Blog wird regelmäßig aktualisiert, somit gibt es immer etwas Neues und Interessantes zu lesen.

  • 07/02/2021 - 0 Kommentare
    Die richtige Pferdeernährung – erklärt von deinem Pferdetransportunternehmen in Berlin (Altglienicke)

    Pferde sind ursprünglich Steppenbewohner und essen in freier Wildbahn den halben Tag kontinuierlich Heu oder Stroh in kleineren Portionen. Der Magen deines Pferdes möchte das im Grunde genommen auch. Die moderne Pferdehaltung kann das nicht immer leisten und daher gibt meist zwei bis drei großen Mahlzeiten am Tag. Diese Vorgehensweise birgt allerdings gesundheitliche Risiken, weshalb eine ausgewogene und artgerechte Pferdeernährung für die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Pferdes sehr wichtig ist.

     

    Gesunde und ausgewogene Pferdenahrung
     

    Für eine gesunde und ausgewogene Pferdeernährung empfehle ich dir eine tägliche Kombination aus Raufutter, Mineralfutter sowie Kraftfutter zu geben und die Mengen individuell auf dein Pferd und dessen Aktivitätslevel, etc. abzustimmen. Auf diese Weise stellst du die ideale Versorgung mit allen lebenswichtigen Nährstoffen, wie Fette, Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine und Mineralstoffe sicher.

     

    Im Folgenden stelle ich dir die drei Futterkomponenten genauer vor.


    Die Basis: Raufutter
    Mit Raufutter ist Heu, Silage (auch Gärfutter genannt) oder Gras gemeint. Dies bildet die Basis einer gesunden Pferdeernährung, da es dem Pferd lebenswichtiges Protein und Energie liefert. Die stete Aufnahme von diesen strukturierten Rohfasern fördert eine gesunde Darmaktivität und beugt Koliken vor. 1,5 kg Heu je 100 kg Körpergewicht dient als Richtwert für eine ausgewogene Fütterung Ihres Pferdes pro Tag. (9 kg Heu für ein Pferd mit 600 kg Körpergewicht). Wichtig ist zu beachten, dass Stroh kein Heuersatz ist, denn große Mengen erhöhen das Risiko von Verstopfungskoliken.

     

    Das Upgrade: Mineralfutter
    Um die Vitalität deines Pferdes zu erhalten braucht es die richtige und ausgewogene Zufütterung von Mineralien. Phosphor, Calcium, Kalium, Natrium und Chlor sind zwar in den meisten (hochwertigen) Futtermitteln enthalten, jedoch fehlen hier oft die wichtigen Spurenelemente wie Selen, Magnesium, Jod und Zink. Ein Salzleckstein bietet deinem Pferd die Möglichkeit sich selbstständig nach Bedarf mit Elektrolyten zu versorgen.

     

    Der Energieschub: Kraftfutter
    Wenn dein Pferd einen Tag voller Arbeit hinter sich hat, wie einen Ausritt, Turnier(-vorbereitung) oder andere körperlich anstrengende Arbeit, dann ist es wichtig Kraftfutter zu geben. Dies sollte in Abhängigkeit der Art der Beanspruchung und Leistungshöhe in mehreren kleineren Tagesdosierungen geschehen. Schon bei leichter Arbeit erhöht sich der Energiebedarf deines Pferdes um 25 %. Der zusätzliche Energieschub kann durch ein hochwertiges Müsli für die Pferdeernährung mit verschiedenen Getreidearten und Ölen, Mineralien, Pellets oder Apfeltrester erreicht werden.

    Mehr lesen
  • 07/02/2021 - 0 Kommentare
    Vorsorgliche Pflege von Pferdehufen in Berlin (Altglienicke) Altglienicke

    Die tägliche Pflege von Pferdehufen ist neben dem Füttern die wohl wichtigste Routine bei der Pferdehaltung. Denn ohne gesunde und gut gepflegte Hufe kommt es schnell zu Lahmheit und davon ausgehend zu Fehlstellungen. Für die vorsorgliche Pflege von Pferdehufen ist es zudem wichtig, dass schon junge Pferde lernen den Huf zu geben. Dies sollte als oberste Priorität auf Ihrem Trainingsplan stehen neben den wichtigen Themen Führen und Anbinden.


    Hufpflege beim Pferd
    Bitte kratze die Hufe deines Pferdes einmal täglich aus und kontrolliere diese gleichzeitig auf eingeklemmte Steine oder andere Fremdkörper. Auch Streu und Mist muss sorgfältig ausgekratzt werden, denn sonst kann sich Strahlfäule bilden, die im schlimmsten Fall zu einer lebensbedrohlichen Sepsis führen kann. Wenn du das Pferd reiten möchtest, dann kontrolliere jeweils vor und nach dem Reiten jeden Huf auf Fremdkörper.

     

    Mit Wasser reinigen und Einfetten
    Für elastische und strapazierfähige Pferdehufe ist es wichtig diese regelmäßig zu waschen und gegebenenfalls auch einzufetten. Verteile hierfür das spezielle Huffett auf der gesamten Hufwand. Widme auch dem Kronrad des Hufes besondere Aufmerksamkeit, da hier das neue Horn gebildet wird. Um das Eindringen von Streusalz in das Horn bei Ausritten im Winter zu vermeiden, kannst du auch die gesamte Sohle einfetten.

     

    Regelmäßige Hufeisenkontrolle
    Kontrolliere mit der täglichen Hufkontrolle vorsorglich auch die Hufeisen. Alle vier müssen fest sitzen und unbeschädigt sein. Ist dies nicht der Fall, rufen den Hufschmied oder Schmiedin so bald als möglich. Fehlt ein Hufeisen solltest du keinesfalls Springreiten oder das Pferd auf einem harten Untergrund reiten.

     

    Besuch beim Hufschmied
    Stelle dein Pferd alle 6 bis 8 Wochen dem Hufschmied vor. Dort werden die Eisen entfernt und das Horn wieder in Form geschnitten, damit das Pferd wieder auf geraden Hufen stehen kann. Die Hufschmiedin entscheidet auch ob die Eisen erneuert werden müssen. Spare nicht an den Kosten für einen guten Hufschmied, denn ein schlechter Beschlag kommt dir und deinem Pferd sonst am Ende teuer zu stehen. Fehlstellungen und dadurch resultierende ungleiche Abnutzung sowie Überlastung würden viele teure Tierarztbesuche nötig machen.

    Mehr lesen
  • 07/02/2021 - 0 Kommentare
    Hilfreiches Pferdeverladetraining im Südosten von Berlin (Altglienicke)

    Die meisten Pferde müssen im Laufe ihres Lebens einmal transportiert werden, sei es zum neuen Stall oder Hof, zu einem Turnier oder Training und vor allem zu einem Tierarzt. Insbesondere bei Krankenfahrten ist ein schnelles Be-und Entladen von höchster Wichtigkeit. Beim Fluchttier Pferd sind aber gerade die Themen Verladen und Hängerfahrten die schwierigsten. Damit es im Notfall nicht böse Überraschungen gibt, hilft es ungemein ausgiebig und am besten frühzeitig das Verladen zu trainieren.


    Sicheres und erfolgreiches Verladen von Pferden
     

    Um unnötigen Stress für das Pferd und auch für dich in diesen Situationen zu vermeiden, bietet Dream Horses im Südosten von Berlin (Altglienicke) ein hilfreiches Pferdeverladetraining an. Lerne mit mir wie du dein Pferd gelassen und sicher verladen und transportieren kannst.

     

    Die wichtigsten Regeln für ein sicheres und erfolgreiches Verladetraining habe ich dir hier in einem Überblick zusammengestellt.

     

    Die Zeitplanung
    Wähle einen Zeitpunkt, an dem du und dein Pferd möglichst entspannt und positiv gestimmt seid. Vermeide Störungen von außen.

     

    Der richtiger Ort
    Wähle für die ersten Trainings eine angenehme und für das Pferd vertraute Umgebung. So kann sich dein Pferd leichter auf dieses neue und potentiell schwierige Thema Verladen einlassen.

     

    Sicherheit prüfen
    Überprüfe mögliche Gefahrenquellen in der Umgebung, z. B. steht der Hänger sicher und gerade? Liegt die Verladeklappe flach auf?

     

    Passende Ausrüstung
    Für ein sachgerechtes Verladen ist deine sowie die Ausrüstung des Pferdes maßgeblich. In unserem Pferdeverladetraining zeigen wir dir was Sie wann brauchen und geben Ihnen Hilfestellung für den Start.

     

    Sorgfältiges Aufwärmen
    Um Verletzungen bei abrupten Bewegungen vorzubeugen, wärme dein Pferd auf und habt Spaß dabei.

     

    Die Führungsarbeit
    Die beste Voraussetzung für ein erfolgreiches Verladetraining ist, dass du dein Pferd sicher führen und manövrieren kannst und das auch bei Hindernissen und unsicheren Untergründen.

     

    Ziele setzen
    Mit meinem Pferdeverladetraining lernst du eine strategische und kleinschrittige Planung und Zielsetzung. Ein sicherer Umgang, präzise und erreichbar gesetzte Ziele sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

     

    Pferdegerecht loben
    Motiviere dein Pferd durch sanftes Streicheln, Kraulen oder schmeichelnde Worte um eine Verknüpfung zwischen der erbrachten Leistung und einer angenehmen Konsequenz herzustellen. Auch das richtige Timing ist hier von großer Bedeutung.
     

    Mehr lesen

Themenideen für den Blog kannst du mir gern via WhatsApp vorschlagen:

0162 7334763